INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER FREIBURG I.BR.

78 FREIBURG IM BR. •WILHELMSTRASSE 26•POSTFACH 860•FERNRUF NR. 31377

An die

in Bonndorf und Lenzkirch

ansässigen  Bezirksfirmen

Freiburg, den 10.Januar 1966
2b/Äl/Az: 611/0

Betr.: Stillegung des Personenverkehrs auf der

           Bundesbahnstrecke Kappel-Gutachbrücke -
           Lenzkirch - Bonndorf/Schw.


Sehr geehrte Herren!

Wie Ihnen bekannt sein wird, ist das Defizit der Bundesbahn im Jahre 1965 auf eine Höhe Von 1,6 Milliarden   DM angewachsen. Verstärkte Rationalisierungsmaßnahmen sollen dazu verhelfen, das finanzielle Gleichgewicht wiederherzustellen. Dabei ist auch an die Stillegung unwirtschaftlicher Nebenstrecken gedacht. Wie Sie sicher der Tagespresse schon entnommen haben werden, soll auch die Stillegung des Personenverkehrs auf der erwähnten Strecke unter diese Maßnahmen fallen.

Um einen Überblick über die Bedeutung dieser Strecke für die Wirtschaft des betreffenden Bereichs zu erhalten, bitten wir Sie, die auf beiliegendem Bogen gestellten Fragen zu beantworten. Im Hinblick auf die Eilbedürftigkeit wären wir für eine Antwort  bis zum 17.d.M. dankbar.

Hochachtungsvoll

Die Geschäftsführung:

ii.  A.
 

gez. Dr. Bader

Anlage


 

 



An die
Industrie.- und Handelskammer

78   Freiburg i. Br.

           
Postfach 860

Betr.;  Benutzung der Bundesbahnstrecke

            Kappel-Gutachbrücke - Lenzkirch - Bonndorf/Schw.

Welche Bedeutung hat der Personenverkehr auf der Eisenbahnstrecke
Kappel-Gutachbrücke – Bonndorf
für Ihren Betrieb?

Mit welchem Verkehrsmittel  erreichen die bei  Ihnen beschäftigte
Pendler den Arbeitsplatz?

     
Geben Sie  bitte  jeweils die genaue Zahl an.


private Verkehrsmittel  (PKW,  Krad usw.)      Anzahl:

Omnibus  incl.  Bahnbus und Werkverkehr

Personenzug

  

Halten Sie ein Ausweichen des Berufsverkehrs ganz auf die Straße für möglich?

Verhältnisse der Straße entlang der Strecke
(Klassifizierung, Ausbau, Zustand) ?

Welche Folgen hätte eine Gesamtstillegung der Bahn für Ihr Unternehmen In welchem Umfang benutzen Sie die Bahn für den Güterverkehr?  (Bitte Angabe der Empfangs- und Versandmengen).
 



(Firma und Unterschrift)